Artikel

Alla scoperta di Brontallo tra i vigneti più alti del Ticino

Torniamo a proporre, con l’arrivo della primavera, delle passeggiate alla scoperta di paesaggi vignati di particolare interesse. Questa volta siamo a Brontallo, villaggio situato a circa 700 metri sul mare all’entrata della Val Lavizzara, raggiungibile da Locarno, percorrendo la Valle Maggia, in poco meno di un’ora.

L’armonia delle costruzioni rurali

Nicht definiert

Edle Süssweine aus dem Wallis

Aus einer Vielzahl verschiedener Rebsorten werden im Wallis die unterschiedlichsten Weine erzeugt. Doch Kenner schätzen besonders die edelsüssen Weine, die unter der Charta «Grain Noble ConfindenCiel» in den Verkauf gelangen. Mit den grossen Süssweinen der Welt können diese durchaus mithalten.

Nur wenige Weinfreunde wissen, dass man im Wallis auf der legendären Domaine du Mont dOr in Conthey bereits vor über hundert Jahren aus überreifen Johannisberg-Trauben Süssweine kelterte.

de

Cornalin: Vergessen und wiederentdeckt

Vergessen, beinahe ausgestorben und in den 1980er-Jahren wiederentdeckt: Das ist stichwortartig zusammengefasst das Schicksal des Cornalin. Der Cornalin ist die älteste rote Traubensorte im Wallis und ergibt durchaus noble Weine.

Die älteste schriftliche Erwähnung des Cornalin stammt aus dem Jahr 1313. Allerdings hat sie bis 1972 nicht Cornalin geheissen, sondern Landroter oder auf Französisch Rouge du Pays. Aber weil diese beiden Namen nicht gerade nobel klingen, hat man die Sorte 1972 kurzerhand und fälschlicherweise in Cornalin umgetauft.

de

Weinbau im Kanton Zürich

Riesling-Sylvaner und Clevner – oder Klevner – waren lange Zeit die wichtigsten Rebsorten des Kantons Zürich. Sie ergaben Weine, deren Qualität von Jahr zu Jahr recht unterschiedlich ausfallen konnte. Geschätzt und getrunken wurden sie praktisch nur in der Anbauregion. Das war einmal! 

de

Wein 2015 könnte Spitzenjahrgang werden

Der trockene Sommer bescherte den Winzern eine hervorragende Traubenqualität. Einzig bei der Quantität müssen Einbussen in Kauf genommen werden.

Der Schweizer Wein 2015 verspricht ein Spitzenjahrgang zu werden. Nach einem zu milden Winter, aber kalten Februar, hätten die Reben im Frühling 2015 etwas später ausgetrieben als im langjährigen Durchschnitt, teilte das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) am Mittwoch mit. Ein sehr milder Frühling und ein ausgesprochen sonniger April beschleunigte dann allerdings die Vegetationsentwicklung.

de