Regent

  • Rouge
  • Allogène (après 1900)
  • 36 Ha (0.19%)

Regent

Regent entstand 1967 aus der Kreuzung von Chambourcin und Diana, die am Institut für Rebenzüchtung Geilweilerhof (D) entwickelt wurde. Der Name geht auf den berühmten Diamanten Regent (140,5 Karat) aus Indien zurück. Die früh reifende interspezifische Kreuzung (Hybridrebe) ist äußerst widerstandsfähig gegenüber Frost sowie Pilzerkrankungen und eignet sich für den Anbau in den nördlichen Regionen.
In der Schweiz findet man die Rebsorte überwiegend in den Kantonen Zürich und Schaffhausen. Ihre Weine verfügen über einen guten Körper und angenehme Tannine.