Aktuelles

Wettbewerb "den besten Schweizer Sommelier 2016"

Quelle /
Der renommierte Wettbewerb zur Auszeichnung des BESTEN SOMMELIERS DER SCHWEIZ 2016 ist ein mit Spannung erwarteter Anlass in der Welt der helvetischen Önologie. Die 20. Ausgabe findet am 29. und 30. Oktober 2016 im prestigeträchtigen Genfer HOTEL BEAU RIVAGE statt, in welchem bereits 1986 die erste Austragung stattfand. Dieser nationale Concours wird alle zwei Jahre in einer der drei Schweizer Sprachregionen durchgeführt, präsidiert von den Nationalen Vize-Präsidenten Bruno-Thomas Eltschinger (Deutschschweiz), Myriam Broggi (Französische Schweiz) und Savino Angioletti (Italienische Schweiz).

23 Kandidatinnen und Kandidaten aus der ganzen Schweiz kämpfen um den Finaleinzug, der den Titel BESTER SOMMELIER DER SCHWEIZ bedeutet, und durch eine nationale und internationale Jury bewertet wird, präsidiert durch Paolo Basso, BESTER SOMMELIER DER WELT 2013 in Tokyo, und auch Präsident des Fachausschusses des Wettbewerbes.

Natürlich werden auch zahlreiche Persönlichkeiten aus der Welt des Weines vor Ort sein: Piero Tenca, Präsident des Schweizerischen ASSP und Mitglied der offiziellen Jury der ASI bei den Europa- und Weltmeisterschaften. Zudem Giuseppe Vaccarini, BESTER SOMMELIER DER WELT 1978 in Estoril, Jean Pallanca, ehemaliger Präsident der Vereinigung der Sommeliers in Monaco und Mitglied des Beirates der ASI und Michèle Chantôme, Generalsekretärin der Vereinigung der Internationalen Sommellerie ASI.

Gesponsert durch die Vereinigung der Professionellen Sommeliers der Schweiz (ASSP) und in Zusammenarbeit mit QUATTROMANI und SWISS WINE bietet sich die renommierteste Gelegenheit, zur Förderung des Ansehens des Berufes eines Sommeliers.

Die ASSP entstand im Jahre 1993 aus der Fusion dreier Berufsverbände: Dem Club der Sommeliers der Helvetischen Konföderation, gegründet 1980 und bereits Mitglied der ASI seit dem Jahr 1986. Dann der Gilde der Schweizerischen Sommeliers, gegründet 1982, und seiner Tessiner Sektion, konstituiert im Jahre 1985. Sowie der Vereinigung der Eidg. Diplomierten Maîtres d’Hôtel (Association Suisse des Maîtres d’hôtels diplômés ASMD), gegründet im Jahr 1989 von Bruno-Thomas Eltschinger.

ASSP ist eine Vereinigung ohne Gewinnorientierung und seit Jahren präsidiert von einem der damaligen Gründer und dem heutigen Nationalen Präsident, dem bekannten Sommelier und Maître Piero Tenca. Die ASSP ist seit 1997 aktives Mitglied der ASI (Vereinigung der Internationalen Sommellerie) und hat im Laufe der Zeit zahlreiche Projekte zur Ausbildung des Sommelier Berufes lanciert und organisiert in regelmässigem Abstand Anlässe und spezifische Ausbildungskurse für die Hotellerie und Gastronomie.

Andererseits ist QUATTROMANI der Name des angesehenen Weines, welcher im Jahre 2000 auf Initiative von vier Tessiner Weinproduzenten entstand: Guido Brivio, Angelo Delea, Feliciano Gialdi und Claudio Tamborini. Als Ergebnis der Assemblage ihrer 4 besten Produkte, dient der QUATTROMANI mehr als alle anderen, als idealster Wein, um das gesamte Tessiner Terroir zu repräsentieren. Genau mit dem Ziel, die Vorzüglichkeit, die Qualität und die Tradition des Weinbaues auf Ihrem eigenen Territorium zu fördern, haben sich diese vier Winzer entschlossen, die Vereinigung und den Wettbewerb “BESTER SOMMELIER DER SCHWEIZ 2016” zu unterstützen.

Der Spezialpreis SWISS WINE wird gespendet von SWISS WINE PROMOTION (SWP). Präsidiert durch Gilles Besse unterteilt sich diese Vereinigung in sechs Schweizer Weinregionen und zählt eine grosse Anzahl von Mitgliedern, welche den Wettbewerb BESTER SOMMELIER DER SCHWEIZ (MSS) unterstützen. Die Mission der SWP ist es, das Image des Schweizer Weines zu fördern und jene des Sommelierberufes als Botschafter ebendieser Produkte im Inland wie auch in der ganzen Welt. Die Aktivitäten haben die Positionierung des Schweizer Weines als ein Produkt von aussergewöhnlicher Qualität und hoher Wertschöpfung zum Ziel.

Treffpunkt für alle Liebhaber ist also der 29. Oktober 2016, um zu sehen, wer der BESTE SOMMELIER DER SCHWEIZ 2016 wird und dem aktuellen Titelhalter SIMONE RAGUSA (MSS 2014-2015) nachfolgen wird.

 

Contact

Mazzantini&Associati SA
Bureau de presse MSS 2016
Roberto Mazzantini
+41 79 337 25 24 r.mazzantini@mazzantini.com
www.sommeliers-suisses.ch