Aktuelles

Swiss Centers und Swiss Wine Promotion fördern gemeinsam Schweizer Weine in China

Quelle /
Swiss Wine Promotion // Swiss Centers

Swiss Wine Promotion und die Swiss Centers Group unterzeichneten ein Partnerschaftsabkommen mit dem Ziel, Schweizer Weine auf dem chinesischen Markt zu fördern.

Das Potenzial ist gross: Die chinesischen Weinimporte sind von 286 Millionen Litern im Jahr 2010 auf 679 Millionen Liter im Jahr 2018 angestiegen. Nach einem Rückgang in den wirtschaftlich schwierigen Jahren 2019 und 2020 erwarten Beobachter eine Rückkehr zum Niveau vor der Pandemie und ein langfristiges Wachstum. China ist der sechstgrösste Weinkonsument der Welt, wobei der durchschnittliche individuelle Weinkonsum von 1l pro Jahr noch weit hinter der Schweiz (35l) oder Frankreich (46l) liegt.

An der China International Import Exhibition CIIE Anfang November organisieren die Swiss Centers einen Swiss Cluster Booth. Ein spezieller Bereich wird der Promotion von Schweizer Weinen gewidmet sein. Es ist eines der ersten Male, dass so viele Schweizer Weine in China "unter einem Dach" versammelt sein werden.

Neuchâtel (1. Oktober 2021) - Mit vereinten Kräften den Schweizer Wein in China fördern: Am 1. Oktober haben Swiss Wine Promotion und die Swiss Centers Group im Château d'Auvernier, einer der grössten und ältesten Weinkellereien des Kantons Neuenburg, ein Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Das gemeinsame Ziel: die Förderung von Schweizer Weinen auf dem dynamischen chinesischen Markt. "China ist derzeit für 5-6% der Schweizer Weinexporte verantwortlich. Wir gehen davon aus, dass dieser Anteil zunehmen wird, da die chinesischen Verbraucher immer mehr Gefallen an einzigartigen und exklusiven Produkten von hoher Qualität finden", erklärt Zhen Xiao, CEO der Swiss Centers Group, einer Organisation, die die Schweizer Wirtschaft seit mehr als zwei Jahrzehnten bei der Entwicklung ihrer Geschäfte in China konkret unterstützt.

Nicolas Joss, Geschäftsführer von Swiss Wine Promotion, die nationale Organisation für die Promotion von Schweizer Wein in der Schweiz und im Ausland, erläutert die Gründe für diese neue Partnerschaft: "Wir sind stolz darauf, Synergien zwischen Schweizer Einrichtungen wie Swiss Centers und Swiss Wine Promotion zu schaffen und den Schweizer Produzenten einen anerkannten Partner anbieten zu können, der den chinesischen Markt kennt und unsere Weinbaubetriebe bei der Entwicklung ihrer Exporte professionell auf strukturierte Art und Weise und angepasst an die Realitäten des Handels in China begleiten wird."

China: Wachstum der Weinimporte erwartet

Der chinesische Weinmarkt hat weltweit Aufmerksamkeit erregt, als die Einfuhren von 286 Millionen Litern im Jahr 2010 auf 679 Millionen Liter im Jahr 2018 stiegen, was einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 11,4% entspricht. In den Jahren 2018 und 2019 sind die Weinimporte aufgrund des sich verlangsamenden Wirtschaftswachstums des Landes, der Handelskriege und natürlich der Covid-19-Pandemie erheblich zurückgegangen. Trotz des beeindruckenden Wachstums seit 2010 ist der chinesische Weinmarkt noch relativ jung. Während die Schweizer im Durchschnitt 35 Liter Wein pro Jahr trinken, trinkt der durchschnittliche Chinese nur einen Liter. China ist derzeit der sechstgrösste Weinkonsument der Welt, und 40% der konsumierten Weine werden importiert. Beobachter gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Importweinen in China in den kommenden Jahren schnell wachsen wird, wobei die Nachfrage nach Flaschenweinen weiterhin dominieren wird.[1]

Der Kooperationsvertrag zwischen Swiss Wine Promotion und Swiss Centers wurde von Robert Cramer (Präsident von Swiss Wine Promotion), Nicolas Joss (Geschäftsführer von Swiss Wine Promotion) sowie von Jean-Jacques de Dardel, Präsident von Swiss Centers, und Zhen Xiao, CEO, unterzeichnet. Jean-Kley Tulii, Vorsteher des Volkswirtschaftsdepartements des Kantons Neuenburg, nahm an der Vertragsunterzeichnung teil.

Die Stimme von Swiss Wine Promotion in China

Die Swiss Centers werden Swiss Wine Promotion in China vertreten und die operative Tätigkeit vor Ort übernehmen. Gemeinsam werden die Partner das Marketing und die Kommunikation durch Messen, Events und Social Media-Arbeit definieren und entwickeln, um Schweizer Weine in China besser zu promoten. In dieser Funktion werden die Swiss Centers auch als Kontaktstelle für Schweizer Weinbaubetriebe fungieren, die noch nicht auf dem chinesischen Markt vertreten sind, aber diesen erschliessen möchten. Die Spezialisten der Swiss Centers unterstützen den Exportprozess sowie die Handels- und Marketingaktivitäten.

China International Import Expo (CIIE)

Ein erstes gemeinsames Projekt wird die kommende China International Import Exhibition (CIIE) 2021 sein, die vom 5. bis 10. November in Shanghai, China, stattfinden wird. An der Messe organisiert Swiss Centers einen Schweizer Stand in Partnerschaft mit der Schweizerisch-Chinesischen Handelskammer, SwissCham und S-GE. An diesem Schweizer Cluster-Stand werden hochwertige Konsumgüter sowie Lebensmittel und landwirtschaftliche Produkte präsentiert. Ein spezieller Bereich des Standes wird der Promotion von Schweizer Weinen gewidmet sein. Die meisten Anbieter von Schweizer Weinen in China werden anwesend sein, um ihre Weine zu bewerben und zu verkaufen, die Markenbekanntheit zu erhöhen und neue Geschäftsmöglichkeiten zu schaffen. Es wird eines der ersten Male sein, dass so viele Schweizer Weine in China "unter einem Dach" versammelt sein werden.

 

 


[1] Analysis and Forecasts of the Demand for Imported Wine in China, Cornell Hospitality Quarterly, https://journals.sagepub.com/doi/full/10.1177/1938965520981070