Aktuelles

Start des nationalen Projektes « Swiss Wine Tour » !

Quelle /
Fondation pour la promotion Goût
Bike'n'Wine Mendrisiotto Tessin@Switzerland Tourism Gilgio Pasqua

Das Projekt « Swiss Wine Tour », unter der Führung der « Fondation pour la Promotion du Goût», wird heute offiziell gestartet, und zwar anlässlich einer virtuellen Konferenz zwischen den verschiedenen Partnern dieses ehrgeizigen Projektes auf nationaler Ebene.

Dies ist eine ausgezeichnete Nachricht für die Entwicklung des weintouristischen Angebots aber auch generell des Schweizer Geschmacksangebots: Das Staatssekretariat für Bundeswirtschaft (SECO) hat kürzlich das von der «Fondation pour la Promotion du Goût» eingereichte Projekt «Swiss Wine Tour » validiert. «Die Stiftung freut sich, dieses neue Projekt in ihre Organisation aufzunehmen», erklärt Josef Zisyadis, Direktor der Stiftung, mit Begeisterung. « Dieses Projekt steht in perfekter Synergie mit unseren bestehenden Projekten wie z.B. die « Grands Sites du Goût », « la Semaine Suisse du Goût » sowie « Le Mérite Culinaire Suisse ». «Alle diese Projekte unter einen Hut zu bringen, wird es uns erlauben, die Schweiz als bekanntes Gourmet-Reiseziel besser wahrzunehmen und zu positionieren », ist das Schlusswort des Initiators des guten Geschmacks.

Die Swiss Wine Tour, was ist das ?

Die Definition des Projekts Swiss Wine Tour ist « eine Auswahl von weintouristischen Angeboten aus den verschiedenen Schweizer Weinregionen basiert auf einem nationalen Qualitätskonzept, die über eine gemeinsame Schnittstelle die Absatzförderung und den Kauf ihrer Angebote offerieren können».

Die Verbreitung des Projekts stützt sich auf drei Prioritätsachsen: die Qualität, die Vermarktung und die Kommunikation des Angebots. « Es geht darum, eine Aufbauarbeit vor Ort und Stelle einzuleiten, bevor dieses Projekt im Frühling 2022 anlässlich der Eröffnung der Internet-Plattform an die Öffentlichkeit kommt», kommentiert Yann Stucki, Projektleiter.

« Der Weintourismus ist im Aufwind, dieses Thema ist die Antwort auf eine steigende Nachfrage, von der aktuellen Gesundheitskrise noch verstärkt. Der Schweizer oder ausländische Tourist möchte die Kulissen des Handwerks (wieder)entdecken. Er sucht ein Erlebnis im Zusammenhang mit den lokalen Produkten, die er probieren wird. Er will aktiv an seinem Aufenthalt mitmachen », fügt Yann Stucki hinzu. « Die Swiss Wine Tour muss einen Gesamtüberblick über die Schweizer weintouristischen Angebote und Aktivitäten offerieren und deren Kauf erleichtern. Dieses Projekts muss ebenfalls eine wichtige Plattform zur Absatzförderung und Sichtbarkeit für die Provider des Weintourismus werden, die diesem Konzept beitreten möchten. Von der Grösse her braucht unser Markt globale Produkte auf nationaler Ebene, die den sektorübergreifenden und interregionalen Verband befürworten», betont der zwischen 2014 und 2019 verantwortliche Leiter des kantonalen Projektes «Vaud Oenotourisme».

Partner

Bis heute sind der Swiss Wine Tour die Regionen/Kantöne Genf, Wallis, Tessin, Waadt, Neuenburg und Bern (Region Biel-Seeland) beigetreten. Das Ziel ist es natürlich, auch mehr Regionen der Deutschschweiz zu integrieren, um die ganze Schweiz zu vertreten. Swiss Wine Promotion und Suisse Tourisme unterstützen das Projekt ebenfalls, indem sie insbesondere ihre Kommunikationswege zur Verfügung stellen.

Budget und Dauer

Dank der Beschaffung von Mittel im Betrag von CHF 1'715'000.- kann dieses Projekt über eine Dauer von drei Jahren realisiert werden. Eine echte Herausforderung, die die Stiftung und seine Partner mit Freude aufnehmen!