Aktuelles

Marvin Fürst (AG) Gewinner des European Wine Championship

Quelle /
Denis Cugini
Die zwölfte Ausgabe der Europea Wine Championship zwischen den Hochschulen für Weinbau und Önologie Europas hat Ende April in Avize, in der Champagne, stattgefunden. Insgesamt nahmen 74 Studierende aus zwölf verschiedenen Ländern, darunter auch zwei Studenten der Fachhochschule CHANGINS, am Wettbewerb teil. Marvin Fürst erreichte den sensationellen ersten Platz im Gesamtklassement und Maxime Durand den achten Platz. Das nationale Kompetenzzentrum der Höheren Ausbildung für Weinbau und Önologie CHANGINS ist stolz auf die erreichten Plätze und sieht darin eine Bestätigung für die hohe Qualität seines Unterrichts.

Der Wettbewerb zwischen den europäischen Weinschulen findet jedes Jahr in einem anderen Land statt. Jede Schule sendet zwei Studierende im Alter von 17 bis 25 Jahren unter der Verantwortung einer Lehrperson. Der Wettbewerb im Jahr 2016 fand in der Schweiz statt und wurde von CHANGINS organisiert. Die Tests werden in Englisch durchgeführt und beinhalten jeweils einen theoretischen, wie auch einen praktischen Teil in Weinbau, Önologie und Degustation. Einer der Tests bezieht sich jeweils auf die Gastgeberregion, dieses Jahr mussten die Teilnehmenden Champagnerflaschen degorgieren.

Nebst dem Gesamtsieg von Marvin Fürst ist der zweite Rang von Fürst und Maxime Durand im Team Contest ebenfalls bemerkenswert. Ebenso erfreulich ist der dritte Rang von Fürst im Önologietest (Wine making).

Fürst betonte: „Fast alle Teilnehmenden berichteten von massiven Frostschäden in ihren Heimatländern. Trotz diesem wenig erfreulichen Gesprächsthema war es für uns eine exzellente Erfahrung, dass wir uns austauschen und interessante Kontakte knüpfen konnten.“ Tatsächlich bietet dieses jährliche Zusammentreffen eine ausgezeichnete Gelegenheit, um untereinander Erfahrungen und Wissen zu teilen und für die Zukunft unschätzbare berufliche Beziehungen zu knüpfen. 

 

Über die Teilnehmer

Marvin Fürst ist 24 Jahre alt. Er kommt aus Hornussen im Aargau. Fürst begann mit 15 Jahren seine Winzerlehre. Nachdem er in Aigle, Malans und Neftenbach Erfahrungen gesammelt hatte, verbrachte er ein Jahr im Familienbetrieb in Hornussen. Eine Sprachschule in Australien und Praktika auf Weinbetrieben in Neuseeland und Kaliforniern erlaubten es Fürst, verschiedene Önologietechniken kennen zu lernen. Heute studiert Fürst an der Fachhochschule CHANGINS, um sein Diplom als Weintechniker zu machen und den Familienbetrieb mit 6.5 Hektaren übernehmen zu können.

Maxime Durand ist aus Mont-sur-Rolle. Er ist 21 Jahre alt. Während seiner Winzerlehre arbeitete er in drei verschiedenen Waadtländer Regionen. Nachdem er sein eidgenössisches Winzerdiplom erhalten hatte, arbeitete er mehrere Monate in einer Weinkellerei in Rolle, um seine Önologiekenntnisse zu erweitern. Anschliessend entschloss er sich dazu die Fachhochschule CHANGINS zu absolvieren. Nach dem Erhalt seines Weintechnikerdiploms will Durand Englisch lernen, um einige Zeit in grossen Weinkellern in Neuseeland oder Australien arbeiten zu können. Danach beabsichtigt er den Familienbetrieb zu übernehmen. 

 

Kontakt

Denise Cugini – beauftragte der Kommunikation  +41 (0)78 642 64 80 denise.cugini@changins.ch

 

Schweizer Hauptstadt der Ausbildung für Weinbau, Önologie und Obstbau - CHANGINS vereint drei Schulen
Die Fachhochschule des Weintechnikers ES bildet Selbsteinkellerer, Rebmeister als auch Kellermeister aus.
Die Hochschule für Weinbau und Önologie bietet einen Bachelor of Science HES-SO in Önologie, als auch den Master of Science in Life Sciences HES-SO Orientierung Weinbau und Önologie.
Die Weinschule bietet zudem öffentliche Kurse an. Seit zwei Jahren gibt es auch Kurse zur Vorbereitung für den eidgenössischen Fachausweis als Sommelière bzw. Sommelier.