Aktuelles

Jahresrückblick 2021

Quelle /
Swiss Wine Promotion

Bereits seit einigen Tagen haben wir uns vom Jahr 2021 verabschiedet. Nach einer kleinen Winterpause vom Swiss Wine Promotion Team, freuen sich alle, sich wiederzusehen, und wir starten mit einem frischen Blick und voller Ideen ins neue Jahr.

Bevor wir jedoch ganz in das Jahr 2022 eintauchen, möchten wir unser Album der Erinnerungen des letzten Jahres öffnen und mit Ihnen die Ereignisse teilen, die uns im vergangenen Jahr bewegt haben.

 

Januar- Februar

Das Jahr begann mit einem Nachgeschmack von 2020. Der Januar war durch die wechselnde Anwesenheit des Teams im Büro geprägt, aber die Energie war immer vorhanden, mit dem Wunsch zusammenzuhalten und an den Ideen unseres Jahresprogramms zu feilen. Schliesslich läutet der Februar die eigentliche Rückkehr nach Bern ein. Alle freuten sich wiederzusehen und waren hoch motiviert die verschiedenen Ideen und Projekte umzusetzen.

 

März

Der Frühling steht vor der Tür und obwohl die ProWein, die grösste internationale Weinhandelsmesse, abgesagt wurde, geben wir nicht auf. In Zusammenarbeit mit SommelierS und einem unserer Botschafter, Paolo Basso, dem besten Sommelier der Welt 2013, organisieren wir eine Weinprobe von über 200 Schweizer Weinen im Tessin. Während drei Tagen verkostet Paolo Basso die Weine und benotet die Weine, die im Juni im SommelierS Magazin erscheinen. Neben der Präsentation von über 200 Schweizer Weinen hat das Magazin eine sechsseitige Reportage über Schweizer Weine verfasst. Eine sehr schöne Möglichkeit, für Schweizer Weine auf dem französischen Markt zu werben.

 

April

Eine kleine Verschnaufpause, die es uns ermöglicht, die Sommer- und Herbstaktionen zu planen.

 

Mai

Ein etwas ruhigerer Monat für uns, was Veranstaltungen betrifft. Aber für die meisten Regionen ist dieser Monat gleichbedeutend mit den Offenen Weinkellern. In einem so besonderen Jahr möchten wir die Widerstandsfähigkeit der Regionen und ihre Fähigkeit, sich an eine neue Situation anzupassen, würdigen. In der Tat haben wir neue Offene Weinkeller entstehen sehen, und das Publikum war begeistert.

 

Juni

Die Ausbildung ist für Swiss Wine sehr wichtig und seit mehreren Jahren haben wir eine Partnerschaft mit der Weinakademie Österreich in Rust (A). Das Ziel? Den Studenten des Wine and Spirit Education Trust (WSET) Programms, die von der Weinakademie durchgeführt werden, Schweizer Weine durch eine zweitägige Reise näher zu bringen. Im Juni empfingen wir die deutsch- und die englischsprachige Gruppe für zwei Tage voller Entdeckungen. Die erste Gruppe degustierte Weine aus den Regionen Waadt und Genf, während die zweite Gruppe die Deutschschweiz vom Aargau über den Zürichsee bis nach Schaffhausen erkundete.

Auch in diesem Sommer werden die Gastronomen unterstützt. So wird zum zweiten Jahr in Folge die Aktion Swiss Wine Summer durchgeführt. Auch wenn die Basis bei Swiss Wine die gleiche bleibt, ist Innovation das Schlüsselwort. So gibt es ein neues Kommunikationskonzept und unser Team bereitet sich auf eine Tour durch die Schweiz vor, um den Gastronomen und Weinliebhabern näher zu kommen.

Ausserdem fand in diesem Monat unsere Generalversammlung statt. Eine gute Gelegenheit, um mit unseren Aktionären einen Moment der Geselligkeit zu teilen und die Neuenburger Weinberge ein wenig besser kennen zu lernen.

 

Juli

Für viele ist Juli der Ferienmonat doch wir von Swiss Wine waren unterwegs. Ausgestattet mit Kamera und Mikrofon (oder zumindest denen unseres Partners Up To You) reisten wir durch die Schweiz, um Konsumenten, Gastronomen und allgemein Fans von Schweizer Wein zu treffen. Von den Ufern des Genfersees über die Drei-Seen-Region bis nach Zürich, mit einem Abstecher ins Tessin und ins Wallis, war es ein Vergnügen, sich mit Fachleuten über Schweizer Wein auszutauschen, aber auch die Kenntnisse von Weinliebhabern zu testen.

Nachdem wir die ersten Monate in der Schweiz geblieben sind, geht es langsam, aber sicher wieder auf Reisen. Das «Pop-up House of Switzerland» öffnet für vier Monate seine Türen in Stuttgart. Eine schöne Zusammenarbeit zwischen Swiss Wine und Präsenz Schweiz für die Durchführung von Verkostungen und anderen Workshops. Wieder einmal konnte Swiss Wine auf die Anwesenheit einer seiner Botschafterinnen, Yvonne Heistermann, zählen, um diese verschiedenen Workshops abzuhalten. Mehr als ein Dutzend Referenzen von Schweizer Weinen wurden ebenfalls zum Verkauf angeboten.

 

August

Weinakademie, zum Zweiten. Eine neue deutschsprachige Gruppe kam für zwei Tage in die Schweiz. Diesmal fand das Programm in der Drei-Seen-Region statt. Sehr unterschiedliche Weinkellereien und Strukturen, die den Schülern die Möglichkeit boten, schöne Entdeckungen zu machen und sich mit den Produzenten auszutauschen.

 

September

In den Startlöchern für die verschiedenen Veranstaltungen und Projekte des Monats.

Wir beginnen mit einer Präsentation unserer Projektleiterin Océane Gex während des Prix de l'Œnotourisme in Aigle. Eine Hervorhebung der Bedeutung der verschiedenen Partnerschaften und der Entwicklung des önotouristischen Angebots.

Der Monat ging auf der deutschsprachigen Seite und speziell in Zürich weiter. Zwei grosse Veranstaltungen, an denen Swiss Wine teilnehmen konnte und die die Schweizer Weine in den Vordergrund stellten. Zunächst das Food Zürich, ein kulinarisches Festival, das im Herzen von Zürich stattfindet. Bei der Eröffnungsgala wurden den Gästen sechs verschiedene Schweizer Weine in Magnumflaschen angeboten. Einige Wochen später fand in der gleichnamigen Stadt das Zürich Film Festival statt, bei dessen Eröffnungsgala Schweizer Weine im Mittelpunkt standen. Eine schöne Art, Schweizer Weine während eines prestigeträchtigen und internationalen Events glänzen zu lassen.

Ein geschmacklich interessanter September wurde mit der Eröffnungsgala der Semaine du Goût (Genusswoche) fortgesetzt, mit Genf als Genussstadt 2021. Genfer Weine wurden während der gesamten Eröffnungsgala gefeiert und ausgeschenkt.

 

Oktober

Samstag, der 2. Oktober 2021, ein Datum, das mit dem ersten nationalen Tag der Weinlese jedem in Erinnerung bleiben wird. «Am Puls der Ernte». Ein schönes Engagement des Teams, das es der Öffentlichkeit ermöglicht hat, die Arbeit der Winzerinnen und Winzer mit einem Tag in den Weinbergen zu entdecken.

Ein verbindendes Projekt, das den Verbraucher für die ganze Arbeit sensibilisiert, die hinter einer Flasche Wein steckt. Eine erste Ausgabe voller Emotionen, aufgrund ihrer Neuheit, des Engagements sowohl des Teams als auch der Partner und vor allem aufgrund der positiven Aussagen, die wir von den Akteuren dieses Tages vor, während und nach der Veranstaltung erhalten haben.

Der Zufall wollte es, dass wir ein Wochenende zur Entdeckung der Schweizer Weine für acht deutsche Journalisten, Blogger und Sommeliers mit unserer Veranstaltung «Am Puls der Ernte» kombinieren konnten. Vom Zürichsee über die Drei-Seen-Region, die Ufer des Thunersees, die Weinberge des Wallis bis hin zu den Gipfeln des Lavaux - so lautete das Programm für unsere Teilnehmer.

Schliesslich eröffnete Swiss Wine im Oktober und November seinen ersten Pop-up-Store am Flughafen Genf. Dank einer neuen Partnerschaft mit Lagardère Travel Retail konnten wir Reisenden aus dem In- und Ausland die Möglichkeit bieten, ein Stück Schweiz in ihren Koffern mitzunehmen. Eine sehr gute Möglichkeit, Schweizer Weine auf Reisen zu schicken!

 

November

Wir könnten fast sagen, dass unser November der Pariser Monat ist. Zunächst mit der Eröffnung der Aktion «Noël au Sommet» (Weihnachten auf dem Gipfel) durch das BHVMARAIS. Auf Initiative der Schweizer Botschaft in Paris, Präsenz Schweiz und Schweiz Tourismus hatte Swiss Wine Promotion das Vergnügen, das Schweizer Terroir mit einer exklusiven Auswahl an Weinen zu präsentieren.

 

Dezember

Am Rande von «Noël au Sommet» haben sich die Schweizer Botschaft in Frankreich und Swiss Wine Promotion zusammengeschlossen, um das Schweizer Weinterroir bei einer Masterclass mit Paolo Basso, Bester Sommelier der Welt 2013, und einer anschliessenden Degustation in der Botschaft zu präsentieren. An diesem Tag trafen sich Fachleute aus der Weinbranche, Medien und hochrangige Gäste.

Das Team schnauft ein wenig, arbeitet aber fleissig an seinem Adventskalender und dem Versand der Weihnachtskarte. Ein schönes, erfülltes Jahr mit langjährigen Partnerschaften und neuen Projekten.

Das Jahr endet mit einem schönen Teamfoto und vielen Ideen, die bereits den Kopf für 2022 füllen.

 

Vielen Dank an Sie, die Produzenten, Konsumenten und Partner, die Swiss Wine unterstützt haben, um den Schweizer Wein im In- und Ausland zum bekannter zu machen und weiter zu fördern. Auch im neuen Jahr wird unsere Mission dieselbe sein: die jahrhundertealten Traditionen, das Know-how und die Vielfalt unserer Weinberge als kulturelles Erbe unseres Landes hervorzuheben und natürlich die Schweizer Weine zu fördern, ohne Wenn und Aber!