Aktuelles

Escargot Rouge, der neue Waadtländer Rotwein

Quelle /

Lausanne, 16. November 2021 - « Escargot Rouge » Unter diesem Label lancieren rund 40 Waadtländer Weinproduzenten einen neuen Rotwein. Einerseits unterstreichen sie damit Know-how und Qualität ihrer Erzeugnisse. Andererseits wird aufgezeigt, dass der primär für seine Weissweine berühmte Kanton auch hervorragende, jedoch weniger bekannte Rotweine produziert.

Das Waadtländer Weinbaugebiet erstreckt sich über die Regionen La Côte, Lavaux und Chablais (Genfersee) sowie Bonvillars, Côtes de l’Orbe und Vully (Neuenburger- und Murtensee). Im Jahr 2020 wurden rund 24 Millionen Liter Wein produziert, rund 60% davon Weisswein; gut 40% der etwa 3800 Hektaren umfassenden Anbaufläche des Kantons sind rote Rebsorten.

 

Weinbergschnecke hat Symbolcharakter

Experten sind sich einig, dass die Waadtländer Rotweine von ebenso guter Qualität sind wie die Weissweine. Jedoch sind sie bei den Konsumenten noch weniger bekannt und geniessen nicht den gleichen Ruf.

Auf dieser Tatsache basiert die Initiative des Office des Vins Vaudois (OVV), gemeinsam mit ca. 40 Weinproduzenten den neuen Rotwein « Escargot Rouge » auf den Markt zu bringen.

Eine Weinbergschnecke (escargot) ziert das Etikett und symbolisiert sowohl die Produktionszeit, die benötigt wird, um einen hochwertigen Rotwein zu erzeugen, als auch einen nährstoffreichen Boden. Diese neue Marke zielt darauf ab, Rotweine in den Vordergrund zu stellen.
Gleichzeitig zählt man auf eine Synergiewirkung zwischen den verschiedenen Weinkellern, wo jeder von der Arbeit und der Absatzförderung des andern profitieren kann.

So produziert jeder Winzer seinen eigenen «Escargot Rouge», der in den Versionen «Original» (fruchtig, rund) und «Sélection» (strukturiert, in Eichenfässern gereift) sowohl im Fach- und Detailhandel als auch in den Partnerkellereien erhältlich ist.

Die Herstellung des Weins unterliegt einer strikten Qualitätscharta. Demnach berücksichtigen die beiden Sortimente ein harmonisches Gleichgewicht der typischen Waadtländer AOC-Rebsorten (Pinot Noir, Gamay, Gamaret und Garanoir) mit unterschiedlichen Anteilen.

Der Konsument hat somit die Möglichkeit, verschiedene Variationen der Mischungen mit der gleichen Typizität zu degustieren. Als Qualitätsgarantie muss der Wein von den Experten im Fass und dann in der Flasche zertifiziert werden, bevor er vermarktet werden kann.

 

Visuelle Identität

Mehrere Akteure aus der Weinbranche des Kantons tragen zum Erfolg der Marke Escargot Rouge bei. Sie verhelfen dem neuen Wein zu einem einheitlichen Erscheinungsbild, zumal die Flasche, die Überkappe, die Etikette und auch der Versandkarton als gemeinsame Bestandteile für eine starke visuelle Identität sorgen. Um die Weine zu unterscheiden, ist auf der Etikette der Name der entsprechenden Kellerei aufgeführt. Dank dieser Organisation können die Partner-Kellereien Produkte von regionalen Lieferanten in hervorragender Qualität und zu erschwinglichen Preisen beziehen.

«Die Zusammenarbeit der verschiedensten Akteure aus der Branche ist einmalig und ein Garant für den Marktdurchbruch», ergänzt OVV-Direktor Benjamin Gehrig. «Der für den Schweizer Markt geschaffene Escargot Rouge ist Botschafter der Waadtländer Rotweine und damit ein Synonym für herausragende Qualität und besten Genuss.» Gemäss Gehrig sollen in diesem Jahr rund 200'000 Flaschen in den Verkauf gelangen.